Markierungen auf dem Armaturenbrett

Jedes Jahr installieren die Fahrzeughersteller die neuesten Fahrzeugsysteme und Funktionen mit individuellen Anzeigen und Schildern auf dem Armaturenbrett, deren Ablesen ziemlich schwierig sein kann. Außerdem können Funktionen oder Systeme in Fahrzeugen verschiedener Hersteller Anzeigen haben, die der Anzeige einer anderen Marke nicht ähnlich sind.

In diesem Artikel stellen wir eine Liste von Anzeigen im Armaturenbrett zur Verfügung, die zur Warnung des Fahrers verwendet werden. Es ist nicht schwer zu erraten, dass die grüne Anzeige über die Arbeit des einen oder anderen Systems informiert. Gelbe oder rote Anzeigen warnen normalerweise vor einem Problem.

Betrachten wir also alle Anzeigen (Lichter) des Armaturenbretts:

Warnanzeigen

Wenn die Handbremse angezogen ist, kann der Bremsflüssigkeitsstand niedrig sein, und es besteht die Möglichkeit, dass das Bremssystem nicht richtig funktioniert.

Rot bedeutet, dass das Kühlsystem überhitzt ist, blau bedeutet, dass die Temperatur gesunken ist. Blinkt die Anzeige, liegt ein Fehler in den elektrischen Teilen des Kühlsystems vor.

Der Motoröldruck (Öldruck) ist gesunken. Dies bedeutet auch einen niedrigen Ölstand.

[Motorölsensor](https://atlib.info/de/blog/183-dashboard-markings «Warum leuchtet die Öllampe im Armaturenbrett»). Der Ölstand ist unter den zulässigen Wert gefallen.

Die Bordnetzspannung ist gesunken, oder Ladesystemwarnung, sowie es kann andere Störungen im elektrischen System geben. MAIN Wort ist eigentlich ein Hybrid Battery Trouble Indicator.

Anzeigen, die über Störungen informieren und sich auf Sicherheitssysteme beziehen

Das Warnsignal für den Fahrer im Falle einer Notsituation (starker Öldruckabfall, offene Tür usw.), das in der Regel von einer erklärenden Textmeldung im Display des Armaturenbretts begleitet wird.

Störung der elektronischen Stabilitätskontrolle.

Fehler des zusätzlichen Rückhaltesystems — SRS.

Anzeige, dass der Airbag vor dem Beifahrer ausgeschaltet ist.

Anzeige für den Beifahrerairbag; diese Anzeige schaltet sich automatisch aus, wenn ein Erwachsener auf diesem Sitz Platz nimmt und die Anzeige AIRBAG OFF einen Fehler im System meldet.

Wenn das System der rollenden Vorhang-Airbags (RSCA) nicht funktioniert, lösen diese Airbags bei einem Überschlag aus. Diese Art von Fahrzeugen ist mit diesem System ausgestattet. Der Grund für die Abschaltung des Systems könnte das Fahren abseits der Straße sein, wobei starke Wankbewegungen der Karosserie die Aktivierung des Sensorsystems auslösen können.

Ausfall des Pre Collision oder Crash Systems (PCS).

Aktivierungsanzeige der Wegfahrsperre oder des Diebstahlschutzsystems.

Warnt vor einer Störung des Diebstahlschutzsystems oder einem Ausfall seiner Funktion.

Versagen oder Überhitzung des Automatikgetriebes oder anderer Teile des Getriebes.

Siehe Beschreibung dieses Fehlers in Ihrem Fahrzeughandbuch.

Sie tritt am häufigsten bei Sportwagen auf und deutet auf einen Fehler in einem der Getriebeteile hin. Eine andere Ursache kann Überhitzung sein. Es besteht die Gefahr, dass das Fahrzeug unkontrollierbar wird.

Die Temperatur im Automatikgetriebe hat die zulässige Temperatur überschritten. Es wird nicht empfohlen, weiterzufahren, solange das Automatikgetriebe gekühlt ist.

Elektrische Störung im Automatikgetriebe (AT). Das Weiterfahren wird nicht empfohlen.

Die Anzeige für den Parkmodus des Automatikgetriebes (A / T Park — P) in der Position «P» «Parken» ist häufig bei Fahrzeugen mit Allradantrieb und niedrigem Verteilergetriebebereich installiert. Das Automatikgetriebe ist blockiert, wenn sich der Wählschalter für den Allradantrieb in der Stellung (N) befindet.

Shift Up Indicator (Hochschaltanzeige) ist eine Leuchte, die anzeigt, dass ein höherer Gang eingelegt werden muss, um den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Störung der elektrischen Lenkung oder der Servolenkung.

Die Handbremse ist aktiviert.

Der Bremsflüssigkeitsstand fällt unter den zulässigen Wert.

Fehler im ABS (Antiblockiersystem) oder dieses System wird absichtlich ausgeschaltet.

Der Bremsbelagverschleiß hat den Maximalwert erreicht.

Die Bremskraftverteilung ist fehlerhaft.

Versagen der elektrischen Handbremse.

Bei der Zündung wird auf die Notwendigkeit hingewiesen, das Bremspedal zu betätigen, um das Automatikgetriebe zu entriegeln.

Warnung vor einem Luftdruckabfall von mehr als 25% vom Nennwert in einem oder mehreren Rädern.

Wenn der Motor läuft, Check Engine wird auf die Notwendigkeit einer Motordiagnose und der entsprechenden Systeme hingewiesen. Dies kann mit der Deaktivierung einiger Fahrzeugsysteme einhergehen, solange der Fehler nicht behoben ist. Wenn ein Fehler im Motor festgestellt wird, reduziert das elektronische Leistungssteuerungssystem (EPC) die Kraftstoffzufuhr.

Die grüne Anzeige des Start-Stopp-Systems zeigt an, dass der Motor ausgeschaltet ist, die gelbe Anzeige bedeutet einen Fehler im System.

Die Motorleistung wird aus irgendeinem Grund reduziert. Das Problem kann durch Abstellen des Motors und erneutes Starten innerhalb von 10 Sekunden behoben werden.

Versagen der elektronischen Teile des Getriebes oder des Motors. Dies kann ein Hinweis auf eine Störung des Einspritzsystems oder der Wegfahrsperre sein.

Verschmutzte oder defekte Sauerstoffsonde (Lambdasonde). Das Weiterfahren wird nicht empfohlen, da diese Sonde einen direkten Einfluss auf den Betrieb der Einspritzanlage hat.

Überhitzung oder Ausfall des Katalysators. Dies geht in der Regel mit einem Abfall der Motorleistung einher.

Sie müssen den Kraftstoffdeckel überprüfen.

Informiert den Fahrer über das Aufleuchten einer anderen Anzeige oder eine neue Meldung auf dem Display des Armaturenbretts. Dies signalisiert die Notwendigkeit, einige Servicefunktionen durchzuführen.

Weist den Fahrer darauf hin, dass er in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs nachschlagen soll, um die auf dem Display des Armaturenbretts angezeigte Meldung zu entschlüsseln.

Im Kühlsystem des Motors ist der Kühlmittelstand zu niedrig.

Die elektronische Drosselklappensteuerung (ETC) ist außer Betrieb.

Der Toter-Winkel-Monitor ist abgeklemmt oder ausgefallen (Blind Spot — BSM).

Es ist Zeit für eine routinemäßige Fahrzeugwartung, einen Ölwechsel usw. Bei einigen Fahrzeugen zeigt der erste Indikator das Vorhandensein von ernsteren Problemen an.

Der Luftfilter im Ansaugsystem des Motors ist verschmutzt, er muss ausgetauscht werden.

Das Nachtsichtsystem ist ausgefallen / die Infrarotsensoren sind durchgebrannt.

Overdrive (O / D) ist im Automatikgetriebe abgeschaltet.

Assistenzsysteme in kritischen Situationen und Stabilisierung

Anzeigen der Traktionskontrolle und der aktiven Traktionskontrolle, der dynamischen Traktionskontrolle (DTC) oder des Traktionskontrollsystems (TCS): Grün zeigt an, dass das System im Moment funktioniert; gelb — das System ist ausgeschaltet oder ausgefallen. Da das System mit dem Bremssystem und dem Kraftstoffsystem verbunden ist, kann eine Störung in diesen Systemen zu einer Abschaltung des Systems führen.

Das Bremsassistenzsystem (BAS) und das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sind miteinander verbunden. Diese Anzeige informiert über Probleme in einem der beiden Systeme.

Ausfall des Kinetic Dynamic Suspension System (KDSS).

Indikatoren für das Steig-/Sinkflugsystem, das System für konstante Geschwindigkeit und das Startsystem.

Die Stabilitätskontrolle ist deaktiviert. Außerdem wird sie automatisch deaktiviert, wenn die Anzeige «Motor prüfen» aufleuchtet. Jeder Hersteller gibt der Stabilitätskontrolle unterschiedliche Definitionen: Automatische Stabilitätskontrolle (ASC), AdvanceTrac, Dynamische Stabilitäts- und Traktionskontrolle (DSTC), Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC), Interaktive Fahrzeugdynamik (IVD), Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC), StabiliTrak, Vehicle Dynamic Control (VDC), Precision Control System (PCS), Vehicle Stability Assist (VSA), Vehicle Dynamics Control Systems (VDCS), Vehicle Stability Control (VSC), usw. Bei Radschlupf richtet die Stabilitätskontrolle mit Hilfe des Bremssystems, der Federung und der Kraftstoffversorgung das fahrende Fahrzeug aus.

Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) oder Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC). Bei Fahrzeugen einiger Hersteller bezeichnet diese Anzeige die elektronische Differenzialsperre (EDL) und die Anti-Schlupfregelung (ASR).

Das System erfordert eine Diagnose, oder der Allradantrieb ist aktiviert.

Ausfall des Bremsassistenzsystems (BAS). Dieser Fehler führt zur Deaktivierung der elektronischen Antischlupfregelung (ASR).

Der Intelligente Bremsassistent (IBA) ist deaktiviert, das Assistenzsystem ist in der Lage, bei Hindernissen in gefährlicher Nähe zum Fahrzeug zu bremsen. Wenn das System aktiviert ist und die Anzeige leuchtet, bedeutet dies, dass das Lasersensorsystem verschmutzt oder ausgefallen ist.

Die Anzeige informiert den Fahrer darüber, dass der Schlupf des Fahrzeugs behoben ist und die Stabilitätskontrolle aktiviert wurde.

Die Stabilitätskontrolle funktioniert nicht oder hat eine Fehlfunktion. Das Fahrzeug wird normal gefahren, aber die elektronische Unterstützung ist abgeschaltet.

Anzeigen für Hilfs- und Sondersysteme

Der elektronische Schlüssel ist nicht vorhanden/vorhanden.

Das erste Symbol bedeutet, dass sich kein elektronischer Schlüssel im Fahrzeug befindet. Das zweite Symbol bedeutet, dass der Schlüssel gefunden wurde, aber die Batterie des Schlüssels ausgetauscht werden muss.

Modus ist aktiviert, dieser Modus unterstützt einen hohen Gang beim Starten und Fahren.

Eine Anzeige, die dem Fahrer eine Pause vom Fahren ermöglicht. Bei einigen Fahrzeugen wird dies durch eine Textmeldung auf dem Display oder ein akustisches Signal begleitet.

Informiert über die kritische Abstandsverringerung zum vorausfahrenden Fahrzeug oder über Hindernisse auf der Fahrbahn. Bei einigen Fahrzeugen kann sie Teil des Tempomats sein.

Easy Access Indicator, ausgestattet mit einem System zur Höhenverstellung der Karosserie.

Wenn der adaptive Geschwindigkeitsregler (ACC) oder der Tempomat aktiviert ist, hält das System die gewünschte Geschwindigkeit ein, um einen sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu gewährleisten. Eine blinkende LED informiert über eine Störung des Systems.

Anzeigelampe des Heckscheibenentfrostungsschalters. Die Lampe leuchtet bei eingeschalteter Zündung auf und zeigt an, dass die Heckscheibe beheizt ist. Einschalten mit der entsprechenden Taste.

Bremse halten ist aktiviert. Die Entriegelung erfolgt, nachdem Sie das Gaspedal betätigt haben.

Sportfahrwerk-Einstellung / Komfortfahrwerk-Einstellung für die Stoßdämpfer.

Bei Fahrzeugen mit Luftfederung zeigt diese Anzeige die Höhe der Karosserie über der Straße an. Hier ist die höchste Position (HEIGHT HIGH).

Aufhängung prüfen — CK SUSP. Meldet mögliche Fehler im Fahrwerk und warnt vor einer Überprüfung.

Collision Mitigation Brake System (CMBS) ist fehlerhaft oder deaktiviert, die Ursache kann eine Radarsensorverschmutzung sein.

Der Abschleppmodus ist aktiviert.

Einparkhilfe. Grün — System ist aktiv. Gelb — System funktioniert nicht richtig, oder die Sensoren des Systems sind verschmutzt.

Spurverlassenswarnung (LDW), Spurhalteassistent (LKA) oder Spurverlassenswarnung (LDP). Die gelb blinkende Anzeige warnt davor, dass das Fahrzeug die Fahrspur nach links oder rechts verlässt. Manchmal wird dies von einem Piepton begleitet. Gelbes Dauerlicht zeigt eine Störung an. Grünes Licht bedeutet, dass das System eingeschaltet ist.

Störung des Start-Stopp-Systems, das den Motor abstellt, um Kraftstoff zu sparen, z. B. beim Anhalten an einer roten Ampel, und den Motor wieder startet, wenn das Gaspedal betätigt wird.

Der Kraftstoffsparmodus ist aktiviert.

Das Fahrzeug bewegt sich im ECO-MODUS.

Sagt dem Fahrer, wann er in einen höheren Gang schalten soll, um Kraftstoff zu sparen; dies ist bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe vorhanden.

Das Getriebe befindet sich im Heckantrieb.

Das Getriebe ist im Heckantrieb-Modus, aber wenn die Elektronik erforderlich ist, schaltet es automatisch auf Allradantrieb.

Der Allradantrieb ist aktiviert.

Der Allradantrieb ist mit dem Verteilergetriebe in der unteren Fahrstufe aktiviert.

Das Mitteldifferenzial ist gesperrt, das Fahrzeug befindet sich im nichtflexiblen Allradantrieb.

Das Hinterachsdifferenzial ist gesperrt.

Die erste Anzeige bedeutet, dass der Allradantrieb deaktiviert ist. Die zweite zeigt an, dass der Allradantrieb ausgefallen ist.

Bei laufendem Motor kann sie über die Probleme des Allradantriebs (4WD, All Wheel Drive — AWD) informieren und die Diskrepanz zwischen Vorder- und Hinterachsdurchmesser melden.

Störung des Super-Handlings (SH) im 4WD. Wahrscheinlich ist das Differential überhitzt.

Die Öltemperatur des hinteren Differentials (Rear Differential Temperature) hat den zulässigen Wert überschritten. Es ist ratsam, anzuhalten und auf die Abkühlung des Differentials zu warten.

Wenn der Motor läuft, meldet er, dass eine Störung der 4-Rad-Aktivlenkung (4WAS) vorliegt.

Probleme mit der aktiven Hinterachslenkung (RAS), oder das System ist deaktiviert. Eine Störung des Motors, der Aufhängung oder der Bremsen kann zur Deaktivierung des RAS führen.

Der Overdrive ist aktiviert. Diese Funktion wird häufig bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe verwendet, wenn die Fahrbahn rutschig ist.

Diese Anzeige leuchtet nach dem Einschalten der Zündung einige Sekunden lang auf und wird bei Fahrzeugen mit CVT (Continuously Variable Transmission) verwendet.

Störung der Lenkung mit variablem Übersetzungsverhältnis (VGRS).

Anzeigen für SPORT, POWER, COMFORT, SNOW Elektronische Drosselklappensteuerung (ETCS, Electronically Controlled Transmission — ECT, Elektronische Motorleistungsregelung, Electronic Throttle Control). Es kann die Einstellungen der Federung, des Automatikgetriebes und des Motors ändern.

Der POWER (PWR) MODE wird beim Automatikgetriebe aktiviert. Für den gegebenen Modus erfolgt später der Schalter «up», der die Motordrehzahl maximiert, bzw. es ermöglicht Ihnen, mehr Leistung zu erhalten. Die Anzeige kann die Einstellungen der Kraftstoffzufuhr und der Federung ändern.

Elektro-/Hybridfahrzeug-Anzeigen

Störung der Hauptbatterie oder des Hochspannungskreises.

Meldet eine Fehlfunktion des Elektroantriebs. Sie hat die gleiche Bedeutung wie die Anzeige «Motor prüfen».

Anzeige, die über einen niedrigen Ladezustand der Hochspannungsbatterie informiert.

Die Batterien müssen aufgeladen werden.

Informiert über einen erheblichen Leistungsabfall.

Die Batterie wird gerade aufgeladen.

Der Hybrid befindet sich im EV (Elektrofahrzeug)-Modus.

Die Anzeige meldet, dass das Fahrzeug fahrbereit ist (Hybrid Ready).

Fehlerhaftes externes akustisches Fußgängerwarnsystem.

Die Anzeige meldet, dass ein kritischer (rot) oder unkritischer (gelb) Fehler erkannt wurde. Dies ist bei Elektrofahrzeugen der Fall. Manchmal ist es möglich, die Leistung zu reduzieren oder den Motor abzustellen. Wenn die Anzeige rot ist, wird das Weiterfahren nicht empfohlen.

Dieselmotor Fahrzeuganzeigen

Das Heizungsglühen ist aktiviert. Die Anzeige leuchtet nach dem Aufwärmen auf und schaltet die Glühbirnen aus.

Partikelfilteranzeige (Dieselpartikelfilter — DPF).

Mangel an Diesel Exhaust Fluid (DEF), diese Flüssigkeit wird für die katalytische Reaktion der Abgasreinigung benötigt.

Fehler im Abgassystem, die Ursache der Anzeige kann ein zu hoher Emissionswert sein.

Die Anzeige meldet, dass Wasser im Kraftstoff vorhanden ist (Water in Fuel), kann auch die Notwendigkeit der Wartung des Diesel Fuel Conditioning Module (DFCM) melden.

Indikator für elektronische Systeme oder Vorhandensein von Wasser im Dieselkraftstoff.

Ein Zahnriemenwechsel ist erforderlich. Leuchtet auf, wenn die Zündung eingeschaltet wird, und informiert über die Störung; beim Anlassen des Motors erlischt sie. Sie zeigt an, wenn sich der Kilometerstand 100.000 nähert und signalisiert, dass es Zeit ist, den Zahnriemen zu wechseln. Wenn die Lampe bei laufendem Motor leuchtet und der Tachometer weit genug von der 100.000-km-Marke entfernt ist, ist Ihr Tachometer verdreht.

Externe Beleuchtungsvorrichtungen Indikatoren

Aktivierung der Außenbeleuchtung.

Eine oder mehrere Außenlampen funktionieren nicht, die Ursache kann ein Fehler im Stromkreis sein.

Das Fernlicht ist eingeschaltet.

Informiert darüber, dass der automatische Schalter für das distale und proximale Licht aktiviert ist.

Störung der Leuchtwinkelverstellung.

Das adaptive Frontlichtsystem (AFS) ist deaktiviert; wenn die Anzeige blinkt, wird der Fehler erkannt.

Der automatische Schalter für das Tagfahrlicht (DRL) ist aktiviert.

Ausfall einer oder mehrerer Bremslicht-/Rücklichtlampen.

Das Standlicht ist eingeschaltet.

Die Nebelscheinwerfer sind eingeschaltet.

Die Nebelschlussleuchten sind eingeschaltet.

Blinker oder Alarm sind eingeschaltet.

Zubehör-Anzeigen

Erinnert daran, dass der Sicherheitsgurt nicht angelegt ist.

Kofferraum/Haube/Tür nicht geschlossen.

Kraftstoff geht zur Neige.

Niedriger Flüssigkeitsstand in der Windschutzscheibe.

Eine Frage stellen
Ist der Artikel nützlich? Ja Nein
686
Siehe auch
Sie können keine Antwort auf Ihre Frage finden?
Fragen Sie in den Kommentaren. Wir werden mit Sicherheit antworten!
Kommentare laden